Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer
X

Horton Ho229 Farbschema?

#1 von Dominik210 ( Gast ) , 11.08.2014 09:22

Hallo,

Weiß jemand wie die wirkliche Farbe von der Horton waren? Soweit ich weiß war es kein Tarnmuster lackiert sondern einfarbig.
Aber mehr weiß ich auch nicht.
Hoffe mir kann jemand weiter helfen.

Gruß

Dominik

Dominik210

RE: Horton Ho229 Farbschema?

#2 von rookie1 , 11.08.2014 15:58

Hallo Dominik,
das ist eine gute Frage, die ich mir offen gesagt auch schon öfter gestellt habe.
Fakt ist: Es ist nur eine Farbe auf der Oberseite.
Nach den wenigen Farbfotos nach zu urteilen, sieht es (auf dem ersten Blick) eher wie RLM 82 oder RLM 71 aus.
Allerdings, bei näherem Hinsehen, ist es eher ein helles Grau (also RLM 02 oder RLM 75).
Ich glaube zur Zeit am wahrscheinlichsten an RLM 75.
Unten war sie RLM 76.
Das hier trifft die Wahrheit wohl ziemlich gut: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/co...onian_front.jpg

Gruß,
Harald

 
rookie1
Beiträge: 223
Punkte: 223
Registriert am: 19.01.2010


RE: Horton Ho229 Farbschema?

#3 von rookie1 , 13.08.2014 13:08

Hallo,
interessant ist auch das Foto von den Flügeln in Silver Hill:

http://www.nurflugel.com/Nurflugel/NASM/...9_and_crowd.jpg

Hier scheint es so zu sein, dass diese zunächst RLM 76 über alles waren und dann ziemlich grob (Bürste) mit RLM 75 - nicht deckend - überstrichen wurden.

Gruß,
Harald

 
rookie1
Beiträge: 223
Punkte: 223
Registriert am: 19.01.2010


RE: Horton Ho229 Farbschema?

#4 von haus1977 , 22.12.2014 00:52

Ich glaube das alles nicht!
Es ist doch so, dass der hier als Referenz angeführte, erhaltene dritte Prototyp, die Horten IX V3, die gerade in den USA restauriert wird, gar nicht von den Deutschen lackiert wurde!
Die V3 war bei Kriegsende noch nicht fertig gebaut und wurde von den Amis mit Hilfe deutscher Ingenieure fertiggestellt. Wie man hier erkennen kann, war zunächst gar keine Lackierung drauf:
ho_ix_si.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Farbe und auch diese Fantasiemarkierungen mit den beiden Hakenkreuzen, die ihr hier und heute als Referenz hinzuzieht, kam erst später dann von den Amis drauf.
Die einzigen beiden unter deutscher Führung fertiggestellten Horten IX, die auch im Flug erprobt wurden, waren die V1 und V2. Es wurden also bis Kriegsende ganze zwei Flugzeuge der "Baureihe" fertig!
Wie es ausschaut, war die nicht motorisierte V1 wahrscheinlich in RLM 02 lackiert:
6325745042_b222830d5c_z.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die V2, mit der der Testpilot Erwin Ziller am 18.02.1945 tödlich abgestürzt ist, war auf der Unterseite hell (wahrscheinlich RLM 76) und auf der Oberseite dunkel (wahrscheinlich RLM 82 oder 83) lackiert:
horten229800x511pxeles.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Viele Grüsse!


 
haus1977
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 10.07.2014

zuletzt bearbeitet 22.12.2014 | Top

RE: Horton Ho229 Farbschema?

#5 von Gast , 02.01.2015 11:42

Horten V3 in den USA 2014

Vielleicht hilft`s, hier die neusten Bilder der Horten V3 in den USA ! Anscheinend wird diese ja nun restauriert. Leider bereits schon viel zu spät, fast nicht`s mehr zu retten :-(
Hier kann ja nur noch die "Originalität" zerstört werden -ist wohl die letzte Chance etwas zu tun. Schade, für ein solch seltenes Exemplar....

Grüsse Admin

Erwin


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 2011-06-14_0007h.jpg   4634p.jpg   WEB12024-2011p.jpg   WEB12025-2011p.jpg   5704h.jpg   A19600324000cp07.jpg   WEB11216-2009h.jpg   WEB11755-2011h.jpg   WEB11933-2011h.jpg   WEB11934-2011h.jpg   WEB11935-2011h.jpg   WEB11936-2011h.jpg 
zuletzt bearbeitet 02.01.2015 11:50 | Top

RE: Horton Ho229 Farbschema?

#6 von Harri , 02.01.2015 13:04

Danke Erwin für das Einstellen der Bilder. Gleich eine Frage dazu. Beziehen sich die Fotos nur auf das V 3 - Muster ? Denn Bild 1 (obere Reihe) und Bild 3 (obere Reihe)
lassen unterschiedliche Einbauten erkennen .

MfG Harri

Harri  
Harri
Beiträge: 79
Punkte: 79
Registriert am: 19.01.2010


RE: Horton Ho229 Farbschema?

#7 von Gast , 03.01.2015 11:01

Hallo Harri,

ja tut mir Leid, kann ich Dir dies anhand der Bilder nicht genau beantworten. Da ich nicht weiss, aus welchem "Hintergrund" die Bilder gemacht worden sind. Die schlechte Bildauflösung sowie die andauernden Restauration`s Arbeiten an dem Flugzeug, lassen keine genaueren Schlüsse zu... Das müsste man schon vor Ort begutachten können.

Man kann ja auch an Bild 5 untere Reihe erkennen, das schon einiges ausgebaut worden ist....

Sorry...

Grüsse

Erwin


zuletzt bearbeitet 03.01.2015 11:04 | Top

RE: Horton Ho229 Farbschema?

#8 von rookie1 , 07.01.2015 13:25

@ Erwin,
stimmt, ja, die Restaurierung steht jetzt an, ist aber noch viel Vorarbeit zu leisten.
Also bezüglich der Befürchtung, dass da viel Originalität zerstört wird, kann ich Dich etwas beruhigen.
Ich war neulich in einem sehr interessanten Vortrag über dieses Thema von Dr. Evelyn Crellin, eine Kuratorin vom Smithonian.
Sie ist zuständig für die meisten "Deutschen" Flugzeuge dort und hat sehr detailliert über die laufenden und noch anstehenden Restaurierungen gesprochen.
Da war auch die 8-229 ein Thema.
Nur soviel: Die treiben einen wahnsinns Aufwand, um nur irgendwie so viel Originalsubstanz wie möglich zu erhalten. Und die zerstörten Bereiche (hier z.B. die Sperrholzteile) werden zunächst im Labor untersucht um ja das gleiche Holz zu verwenden. Im Moment läuft z.B. eine massenspektrometrische Untersuchung des verwendeten Leims in Zusammenarbeit mit Deutschen Original-Herstellern, um auch den richtigen Leim für das Sperrholz herauszufinden.
Zeit spielt im Smithonian mittlerweile keine so grosse Rolle mehr wie früher, da sich die Meinung über diese einmaligen Exponate drastisch gewandelt hat. Man weiss nun sehrwohl was man da hat und dass alles getan werden muss, um die Originalität, wo irgend möglich, zu erhalten.
Bestes Beispiel hierfür ist z.B. die He 219, die nun fast fertig ist und fast zehn Jahre gedauert hat. Der fehlen z.B. die Antennen fürs Fug 220. Sie wollen sie auch so lange nicht hin machen, wie sie keine Originale haben (zumindest abmessen können), denn rein optisch was nachbauen, das wollen sie nicht.
Allerdings gebe ich Dir natürlich Recht, dass bei der 229 reichlich lange gewartet wurde und darum auch schon einiges kaputt ist.
Wer Frau Crellin kontaktieren möchte (sie spricht auch Deutsch, da sie in Deutschland geboren wurde), der kann das unter folgender Mail tun: crelline@si.edu

Gruß,
Harald

 
rookie1
Beiträge: 223
Punkte: 223
Registriert am: 19.01.2010


   

MIG 15 Start up Video
Hallo ! Ich bin neu hier. :)

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz