Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#1 von oliver-sven , 05.08.2018 18:28

Hallo,
kann mir jemand sagen, zu welchem Baumuster der FW 190 (Ta 152) die Bordnetzkennung "E 34" für den Fahrwerk-Landeklappenschalter steht?
Der Schalter war in der linken Seitenbank im Führerraum eingebaut.

Danke für Eure Hilfe und Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 610
Registriert am: 18.01.2010


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#2 von Jason Boilard , 05.08.2018 18:58

Hallo Oliver,

Die Zahl "34" stammt von Ta152. Ich habe noch keine anderen Modelle von FW190 überprüft. Ich hoffe du kannst die Datei öffnen.

Mit freundlichen Grüßen,
Jason

Dateianlage:
Ta 152 elektr. Bordnetz.pdf
Jason Boilard  
Jason Boilard
Beiträge: 1
Registriert am: 05.08.2018


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#3 von REVOLVER , 06.08.2018 23:37

Hi Oli,

ab 190A-1 aufwärts mit Anforderungszeichen Fw SK 7331 (Schalter f. Rollwerk u. Landeklappen- (E 34), Gerätebank L 6A). Was D-Serie betrifft, für die hab ich leider keinen El.-Plan, aber Du kannst hier bei uns im Archiv in die 190D-ETL nachschauen.
Wenn Du unbedingt die Beweise dafür brauchst sag Bescheid...schicke Dir zu.

Gruß nach Berlin,
Stefan

 
REVOLVER
Beiträge: 213
Registriert am: 13.03.2010


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#4 von oliver-sven , 07.08.2018 05:58

Moin Männers,
recht vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 610
Registriert am: 18.01.2010


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#5 von Dora Neun , 28.08.2018 22:32

Moin Oliver,

habe mal in den Schaltplänen der D-9 nachgesehen. Der Rollwerk Landeklappenschalter ist hier auch als E34 aufgeführt.
Allerdings hat der Schalter in den Schaltunterlagen zumindest seit den späteren Mustern D-9 und A-8 das Anforderungszeichen L12.00.000 (12Polige Steckerplatte).
Vor der A-8 davor gab es den von oben gleich aussenden Schalter als L11.00.000 mit 10 Poliger (seltener) Steckerplatte. (FwSK 7331).
Schau mal nach welcher Stecker unten dran ist , dann ist klar welcher Schalter das ist.
Viele Grüße
Michael

Dora Neun  
Dora Neun
Beiträge: 36
Registriert am: 26.01.2010


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#6 von oliver-sven , 30.08.2018 17:06

Hallo Michael,

Danke für Deine Hilfe!
Es ist die 12-polige Steckerplatte verbaut.

Hier der Beitrag auf der Webseite dazu:
https://www.deutscheluftwaffe.de/wp-admi...250&action=edit

Danke und Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 610
Registriert am: 18.01.2010


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#7 von REVOLVER , 01.09.2018 11:44

Zitat von Dora Neun im Beitrag #5

Vor der A-8 davor gab es den von oben gleich aussenden Schalter als L11.00.000 mit 10 Poliger (seltener) Steckerplatte. (FwSK 7331).


Hallo Michael,

das ist nicht ganz richtig, denn die El.-Schaltpläne für A-7, 8, 9 zeigen uns da einen anderen Bild an. D.h. das es eh an Ausführung des Gerätebänke, sowie Einbau v. Busch - Jäger - Verteiler bzw.
LGW - Verteiler lag...zumindest hab ich das so verstanden bzw. dort geschrieben steht. ( D. (Luft) T.2190 A-7 bis A-9 Teil 9B, Heft 1. Elektrische Bordnetz Beschreibung, Dez.44.) D.h. es waren 10,
sowie 12-poligen Steckerplatten gleicher Massen verwendet und von Seltenheit kann man da nicht behaupten.

Ich stelle sie mal einfach unten ...da könntet ihr es selbst lesen.

p.s. a-pro-po, wäre der Oli nicht so alt und faul gewesen, hätte er das Foto von ne Unterseite schon längst gemacht und uns Rät­sel­ra­ten damit erspart...he-he

Gruß,
Stefan


Angefügte Bilder:
190A-8-9uF-8-9_Nachschub-Gerätebank-L12.00.000A.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-9c.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-9d.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-9e.jpg   190A-8u9_RWuLK.jpg   190A-8-9uF-8-9_Nachschub-Gerätebank-L12.00.000B.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-8a.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-8b.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-8c.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-8d.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-8e.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-9a.jpg   190A-8bis9_E-Anlage_Zeichnung-Nr-9b.jpg   190D-9_El.Ausruestung im Rumpf.jpg  
 
REVOLVER
Beiträge: 213
Registriert am: 13.03.2010

zuletzt bearbeitet 01.09.2018 | Top

RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#8 von Dora Neun , 01.09.2018 21:09

Hallo Stefan,

Ab der D-9 ist ausschließlich noch der L1200 gelistet. Tatsächlich scheinen A-8 und 9 noch beide Varianten L1100 und L1200 vorgesehen zu sein. War wohl etwas zu spät bei meiner Recherche.
Die Schnittlinie zwischen 10 Pol und 12Pol Schalter liegt bei der A-7. Insofern stimmt Deine Aussage A-7 bis A-9 nicht so ganz.
Bei der A-7 und allen früheren Modelle zeigen sowohl Schaltpläne als auch Listen nur den frühen Schalter FW Sk 7331 gelistet.
Ich führe hier nicht alle auf aber Du kannst es gerne checken.
Anyhow, die haben wohl verbastelt was greifbar war.
Von diversen Schaltern , die ich in Händen bzw in Besitz hatte war nur eine ein 10 Poliger, daher mein Kommentar "seltener".
Die früheren Instrumente sind nunmal etwas rarer.

Gruß
Michael

Dora Neun  
Dora Neun
Beiträge: 36
Registriert am: 26.01.2010


RE: Bordnetzkennung, Fahrwerkschalter der FW 190

#9 von REVOLVER , 03.09.2018 16:57

Zitat von Dora Neun im Beitrag #8
Insofern stimmt Deine Aussage A-7 bis A-9 nicht so ganz...


Hallo Michael,

verstehe mich jetzt bitte nicht falsch, aber es gibt weder Meine, oder Deine Aussage. Es gibt nur die Dokus auf denen wir stützen können um es zu erfahren wie es war..zumindest Theoretisch.
Wie das in der Praxis war können wir leider nicht sehr oft sehen (Anhang Fotos) bzw. lesen da es leider zu wenig Zeugen damaliger Zeit geblieben sind. Daher stimme ich die meisten zu, die es sagen:
es gab nicht was nie verwendet, oder umgebaut wurde...besonders am Ende des Krieges.

MfG,
Stefan

p.s. wegen A-7 : in der Liste JA und was den Schaltplan betrifft eh NEI, denn für mich persönlich sieht es wie bei den späteren A-8/9 (d.h.12-poliege S.(?)) aus, aber Du kannst mich gerne korrigieren, wenn ich da falsch liege.

Angefügte Bilder:
190A-7_E-Anlage_Zeichnung-Nr-6c.jpg  
 
REVOLVER
Beiträge: 213
Registriert am: 13.03.2010


   

Katalog über Fl - Anforderungsz.
Amperemeter Fl 32508-3 mit Sockel

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen