Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#1 von Simpit , 26.12.2019 00:16

Hallo Community,

Bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen:

Seit knapp 20 Jahren beschäftige ich mich mit Cockpit-Bauprojekten (aktuell mit der Fertigstellung eines F-16-Cockpits) und beginne parallel hierzu mit den Planungen für ein G6-Cockpit. An dieser Stelle bedanke ich mich auch für die bisher erteilte intensive Unterstützung von Oliver und Christoph!

Habe folgendes Problem und hoffe, dass ihr hier weiterhelfen könnt:

In Anlage übersende ich Bilder eines Drehstrom-Umformung, von dem ich nur erkennen kann, dass dieser von Siemens stammt. Ein Typenschild ist nicht vorhanden, nicht einmal eine FL-Nummer ist eingestanzt.

Der Umformer soll eingesetzt werden, um einen Wendehorizont FL 22411-1 zu betreiben.

Meine Tests haben ergeben, dass er knapp die 36 V, die zum Betrieb eines Wendehorizonts gefordert werden abliefert. Auf die Frequenz von knapp 500 Hz (genau: 486 Hz) werden eingehalten.

Die Anschlussstellen, an denen der 24 V-Eingangsstrom anzulegen ist, waren durch rotes und schwarzes Kabel deutlich bezeichnet. Also insoweit kein Problem!

Dumm ist nur, dass die 3 weiteren Anschlussstellen keinerlei Markierung aufweisen.

Im Handbuch für den Wendehorizont wird beim Steckeranschluss lediglich auf die Pins Nummer 3, 4 und 5 die Buchstabenbezeichnung R, S und T angegeben. Welche Anschlüsse am Umformer allerdings mit R, S und T bezeichnet sind, kann ich nirgends erkennen. Leider gibt‘s auch im Forum-Archiv kein Datenblatt für den Umformer mit unbekannter FL-Nummer. Aus der von Rechlin veröffentlichten Sammlung von FL-Nummern kann man ersehen, dass es möglicherweise der FL 22420 ist. Das ist aber nur eine Vermutung.

Interessant ist, dass es völlig gleichgültig ist, wo man an den 3 Lötfahnen den Strom misst. Sämtliche Anschlussstellen geben in jeder beliebigen Kombination 36 V Ausgangsspannung ab, was allerdings bei Wechselstrom ja nicht allzu überraschend ist. Andererseits wird es aber sicher einen Grund dafür geben, warum der Stecker am Wendehorizont 3 Anschlussstellen aufweist und auch der Umformer 3 Ausgänge hat. Ich möchte nicht riskieren, dass beim fehlerhaften Anschluss möglicherweise der Wendehorizont nach Versuchen ins Blaue hinein Schrott ist.

Hier meine Fragen:

Kann mir jemand die richtige Pin-Belegung nennen.

Der Stecker ist für heutige Verhältnisse exotisch aufgebaut. Ich gehe davon aus, dass es kaum möglich ist, zu diesem male-Anschluss einen female-Anschluss zu bekommen oder hat jemand einen, den er nicht mehr braucht oder kennt eine Bezugsquelle.

Hat jemand eine Idee, wie man einen Anschluss improvisieren kann. Natürlich könnte ich den Stecker am Wendehorizont einfach abschneiden und einen modernen Stecker anlöten. Wäre aber schade, weil dann das fast neuwertige Gerät verändert wäre.

Vielen Dank im Voraus!

Hans Dieter|addpics|mgq-9-8d17.jpg,mgq-6-8453.jpg,mgq-7-284f.jpg,mgq-8-363f.jpg|/addpics|


 
Simpit
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 21.12.2019

zuletzt bearbeitet 26.12.2019 | Top

RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#2 von oliver-sven , 26.12.2019 09:02

Moin Hans Dieter,

Herzlich Wilkommen im Forum!

Welchen Stecker oder Steckdose benötigst Du genau für den Umformer?
Fotos vom Gegenpart wären gut, dann bekommt man sicherlich heraus, was Dir da helfen kann.

Sprichst Du von der 6-poligen Steckverbindung? Da gibt es natürlich Steckereinsätze und Steckdoseneinsätze, welche nach belieben in den entsprechenden Gehäusen genutzt werden können.

Danke und erholsame Feiertage
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 636
Punkte: 636
Registriert am: 18.01.2010


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#3 von Jason , 26.12.2019 17:35

Hallo Hans Dieter,

Das Gerät ist eine Version des Fl.22420. Hier ist ein Beispiel einer kompletten Einheit.

https://axis-militaria.com/product/ww2-g...opilot-horizon/

Das Gerät ist dreiphasig. Wenn Sie es falsch verdrahten, dreht sich das Gyroskop im Wendehorizont möglicherweise in die entgegengesetzte Richtung. Ich bin mir nicht sicher, ob das wichtig ist, aber es ist besser, in Sicherheit zu sein. Die Stecker, die Oliver hat, funktionieren für Ihren Zweck.

MfG,
Jason

Jason  
Jason
Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.11.2012


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#4 von oliver-sven , 26.12.2019 20:52

Hallo Hans Dieter,

für den Umformer benötigst Du einen solchen Sockel mit Doseneinsatz:
https://www.deutscheluftwaffe.de/fl-3211...-einsatz-6-pole

Davon habe ich noch was im Bestand.

Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 636
Punkte: 636
Registriert am: 18.01.2010


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#5 von Simpit , 26.12.2019 23:11

Hallo Oliver, hallo Jason,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

@Oliver:

Dein Bild 2 sieht super aus! Genau den bräuchte ich! Es wäre super, wenn Du ein solches in Deinem Fundus hättest und mir überlassen könntest..

Meinem Beitrag oben habe ich 4 Bilder angehängt. Das 4. Bild zeigt genau den Anschluss des Wendehorizonts. Es handelt sich um einen Stecker. Ich bräuchte die hierzu passende Buchse(also gewissermaßen das female-Anschlussstück).





@Jason:

Der Link führt exakt zum gleichen Umformer-Modell, dass ich hier liegen habe. Interessant ist, dass dort der Stecker noch befestigt war. An meinem Umformer ist der Stecker entfernt worden und offenbar durch eine Bastelarbeit ersetzt worden (sie sieht so alt aus, dass die improvisierten Anschlüsse noch von der Truppe stammen könnten). Leider weiß ich aber noch immer nicht, welche der 3 Anschlüsse wohin kommen. Klar ist nach dem Handbuch, dass lediglichdie Pins 3, 4 und 5 des Wendehorizonts belegt sind. Vermutlich kommt der mittlere der 3 Anschlüsse am Umformer auf Pin 4. Meint ihr, ich könnte es riskieren, hier einfach zu experimentieren. Bei Gleichstrom hätte ich Bedenken, dass durch die Verpolung ein Defekt auftritt, da bei den alten Instrumenten wahrscheinlich noch keine Verpolungssicherung eingebaut wurde, wie´s bei moderner Elektronik üblich ist.

in den RLM-Blättern im Archiv habe ich zum Anforderungszeichen 127-251 A leider nichts gefunden.

Was meint ihr?


 
Simpit
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 21.12.2019

zuletzt bearbeitet 26.12.2019 | Top

RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#6 von Jason , 27.12.2019 03:04

Hallo,
Ich habe meinen FL 22420 überprüft und festgestellt, dass die Drahtfarben sind.
R (3) Rot
S (4) Hellere Farbe mit Streifen
T (5) Schwarz
Ich habe die Drähte in Ihrem Foto beschriftet, von denen ich glaube, dass es die Phasendrähte sind. Dies ist möglicherweise nicht korrekt, da Ihre geändert wurde. Wiederum, wenn einer der Phasendrähte vertauscht ist, wird er meiner Meinung nach nur die Drehrichtung der Gyroskope am Horizont beeinflussen (dies ist normalerweise nur bei Pumpenmotoren wichtig und wenn die Richtung wichtig ist). Seien Sie vorsichtig mit dem Umformer, da er sich sehr schnell dreht.|addpics|s7q-1-aeeb.jpg|/addpics|

Jason  
Jason
Beiträge: 10
Punkte: 10
Registriert am: 27.11.2012


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#7 von Simpit , 27.12.2019 17:32

Perfekt!

Könnte Dir um den Hals fallen (wir können übrigens gerne zum „Du“ übergehen, wenn es Dir/Ihnen recht ist).

Werde das Gerät auf dieser Basis ausprobieren und dann berichten.

 
Simpit
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 21.12.2019


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#8 von Dora Neun , 27.12.2019 19:30

Hallo Hans Dieter,
schau mal in Deine E-mail Mailbox oder spam Filter von 15 Dez.
Grüße
Michael

Dora Neun  
Dora Neun
Beiträge: 42
Punkte: 42
Registriert am: 26.01.2010


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#9 von Simpit , 27.12.2019 21:40

Hallo Michael,

Kann beim besten Willen keine E-Mail finden. Habe Dir gerade eine PM geschickt, die aber nicht als „gesendete Nachricht“ angezeigt wird. Bei meinen PMs wird auch keine eingegangene Nachricht angezeigt. Das ist alles etwas mysteriös.

Könntest Du mir die Mail nochmals zu senden?

Vielen Dank im Voraus

Viele Grüße
Hans Dieter

 
Simpit
Beiträge: 4
Punkte: 4
Registriert am: 21.12.2019


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#10 von Teilesammler , 29.12.2019 14:03

Hallo Hans Dieter,

Ich habe einen vermutlich baugleichen Umformer, welcher eine Beschilderung mit der Stecker Belegung hat.

Anbei die Bilder.

Viele Grüße
Christoph

Angefügte Bilder:
20191229_135410.jpg   20191229_135406.jpg   20191229_135400.jpg  
 
Teilesammler
Beiträge: 60
Punkte: 68
Registriert am: 04.04.2013


RE: Frage zu unbekanntem Drehstrom-Umformer von Siemens

#11 von Dora Neun , 05.01.2020 14:41

Moin Allerseits,

in der grossen Bauform 127-251 xxx gibt es unterschiedliche Varianten. Ich wäre etwas vorsichtig hier ein Modell ohne Typenschild anzuklemmen.
Leistungsfähigere Umformer , benötigen in der Regel eine entsprechende Last, wie Wendehorizont + Kreiselgerät.

Laut FW190D-9 Stückliste sind für den Betrieb eines Umformer mit einem Wendehorizont folgende zwei Umformertypen nutzbar:
FL22420 (127-265B) Anschluß am Kopf des Motors und der grössere 127-251 A mit der Steckerplatte im Fuss.

Alles andere ist "try and error"...
Viel Erfolg,
Michael

Dora Neun  
Dora Neun
Beiträge: 42
Punkte: 42
Registriert am: 26.01.2010


   

Fl. 65951-1 Schaltschutz

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz