Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

O2 Wächter und Sauerstoffdruckmesser

#1 von Ta 152 , 19.02.2010 22:06

Hallo
hab hier gleich 2 Fragen zu dem O2 Wächter und Sauerstoffdruckmesser
erstmal die Frage war das generell gleich das die Rohre die in beide Instrumente ging einen Bogen hatten? (hier rot markiert) und warum war das so, welche Zweck sollte das dienen?

und hier die such frage suche für meine beiden Instrumente solche Verschlüße hier gelb markiert, hat von euch einer was ab zu geben

Quelle diese Bildes ist; http://www.cockpitinstrumente.de/Neuigke...Neuigkeiten.htm

Gruß Frank

Angefügte Bilder:
0005.jpg  
 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010


RE: O2 Wächter und Sauerstoffdruckmesser

#2 von rookie1 , 20.02.2010 11:43

Hallo,
zum Thema Bögen:
Der Sauerstoffvorrat im Flugzeug hatte ja bekanntlich hohen Druck (200 Bar). Wenn Du schon mal Deinen Garten mit dem Gartenschlauch gegossen hast, wirst Du festgestellt haben, dass er sich bei bei Druckbeaufschlagung bewegt hat. Tendenz eines Rohres bei Druckbeaufschlagung: Rohr will sich gerade machen (siehe Bourdon-Prinzip in Druckmessern).
Da die Druckleitungen in Flugzeugen nie grade verlaufen, gibt es diese Tendenz auch hier. Das Ergebnis wäre, dass es entweder irgendwann abreisst oder an den Verschraubungen locker wird. Abhilfe schaffen hier großzügige Schlaufen in der Leitung, welche der Leitung die Möglichkeit gibt, sich zu bewegen.

LG
rookie1

 
rookie1
Beiträge: 204
Registriert am: 19.01.2010


   

Unbekanntes Gerät in der Me 163 A
Oil system pressure instrument of Hs-129

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen