Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

Befa 4

#1 von Ta 152 , 16.03.2010 20:01

Hallo
wofür steht eigentlich die Bezeichnung Befa 4 b ( Ln 24515 Druckknopfkasten Auslösung für Signalmunition in Druckkabinen) und gibt es dafür auch ein RLM Blatt?

Gruß Frank

 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010


RE: Befa 4

#2 von He 219 , 17.03.2010 01:29

Hallo Frank,
ein RLM-Blatt Befa 4 gibt es, die Bedeutung der Bezeichnung Befa geht aus dem Blatt nicht hervor!
Blatt kommt mit Mail.

Gruß Hermann

He 219  
He 219
Beiträge: 66
Registriert am: 25.01.2010


RE: Befa 4

#3 von oliver-sven , 17.03.2010 10:29

Hallo Frank,

wofür Du Dich nur immer interessierst?
Ich vermut die Typenbezeichnung setzt sich wie folgt zusammen:

- "B" = Bedienteil oder Bordschaltkasten o.ä.
- "EFA" = Elektrische-Fern-Auslösung
- "$" = für 4 verschiedene Meßstellen/ 4 verschiedene Abschussläufe für Signalpatronen
- das "B" am Ende deutet auf die Bausausführung hin (2. verbesserte Version). Vermutlich hat sich die Version "A" nicht durchgesetzt oder wurde nie hergestellt.
Die Hersteller waren da sehr erfinderisch in Ihren Typenbezeichnungen. Die Produktdesigner dieser Zeit brauchten halt auch ihre Berechtigung, ähnlich wie heute.

Viele Grüße von meinen Befa 4- Druckknopfschaltkästen
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 564
Registriert am: 18.01.2010


RE: Befa 4

#4 von oliver-sven , 17.03.2010 13:46

Hallo Hermann,
könntest Du das RLM Datenblatt vom Befa Schaltkasten hier im Forum mal präsentieren?
Ansonsten wäre ich auch an einer Ablichtung per Email interessiert.

Vielen Dank im Vorraus
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 564
Registriert am: 18.01.2010


RE: Befa 4

#5 von He 219 , 17.03.2010 15:12

Hallo Oliver,
hier das RLM-Blatt für Befa 4.

Gruß Hermann

Dateianlage:
Befa 4.pdf
He 219  
He 219
Beiträge: 66
Registriert am: 25.01.2010


RE: Befa 4

#6 von oliver-sven , 17.03.2010 17:07

Hallo Hermann,
recht vielen Dank!!!!!!!
Können wir dieses RLM-Datenblatt zu den Fotos vom Befa 4 im Gerätekatalog hinzufügen?

Viele Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 564
Registriert am: 18.01.2010


RE: Befa 4

#7 von Ta 152 , 17.03.2010 17:15

Hallo Hermann

vielen Dank für das RLM Blatt vom Befa 4,
mir hilft das doch sehr weiter, und gib weitere Infos dazu

Gruß Frank

 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010


RE: Befa 4

#8 von Ta 152 , 17.03.2010 17:25

Hallo Oliver

auch Dir dank für Deine Erklärung zur bezeichnung des Befa 4.
will auch auf Deine Frage antworten,
da ich mich ja für die Tank 152 intressiere, wie Du ja weißt, schließe ich solche kleine Geräte mit ein!

außerdem will ich mir 2 Befa 4 Geräte nachbauen, aus original Duraluminium, maße habe ich dafür, und der Nachbau geht ganz gut voran.
das einzige was mir noch fehlt was ich aber schwer zu bekommen sind die Drucktaster und Selbstauslösestifte aber vielleicht habe ich ja Glück und einer der Leser hat noch welche zu ab geben?

Gruß frank


 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010

zuletzt bearbeitet 17.03.2010 | Top

RE: Befa 4

#9 von oliver-sven , 18.03.2010 08:33

Hallo Frank,
der originale Druckknopfkasten Befa 4 besteht komplett aus Stahl, welcher in RLM 66 lackiert ist. Also definitiv nicht aus Aluminium. Die vordere Klappe besteht aus (verzinktem?) Stahl.

Viele Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 564
Registriert am: 18.01.2010


RE: Befa 4

#10 von Ta 152 , 18.03.2010 17:08

Hallo Oliver,

bist Du Dir da sicher? woran kannst Du das fest machen?
macht das einen Sinn?, der Zusatzgerätekasten ist aus Dural Alu, und die Befa machen sie aus Stahlblech?
Durch das Aushärten erreicht Duraluminium fast die Festigkeit von Stahl.

nun ja meine sind dann eben aus orginal Dural Alu, was ja widerrum auch bei der Luftwaffe verwendung fand.
intressant ist auch das die Maße vom RLM Blatt Befa 4 Kasten abweichen zum orginal Befa 4 Kasten, auch wenn es 1mm u.a. sind

Gruß Frank

 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010


RE: Befa 4

#11 von oliver-sven , 18.03.2010 19:36

Hallo Frank,
ich habe 3 Stck. Befa 4 -Kästen, und alle 3 sind komplett aus Stahlblech. Zum Kriegsende (und diese Kästen gab es wohl erst ab 1944) war Aluminium schon kriegswichtiger Rohstoff. Nicht umsosnt wurden zum Ende des Krieges viele kriegsunwichtige "Ersatzwerkstoffe" wie Holz, Bakelit und Stahl verbaut. Viele der letzten Flugzeugprojekte bestanden doch zu großen Teilen nur aus Holz und Stahlblech........
Viele Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 564
Registriert am: 18.01.2010


RE: Befa 4

#12 von Ta 152 , 19.03.2010 04:13

Hallo Oliver,
geb mich geschlagen, also Stahlblech, ok ist auch einfacher zu bekommen.
Jetzt habe ich doch ne Frage zu den Drucktaster, die muss ich mir drehen lassen, die sind doch bestimmt in Alu eloxiert. Aber aus welcher bestehen die Taster?
kann leider auf den Bilder nicht ganz die Farbe bestimmen, und ich möchte so nah wie möglich am Orginal sein!
hast Du aussage kräftige Bilder oder Deine Farbmeinung

Gruß Frank

 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010


RE: Befa 4

#13 von rookie1 , 19.03.2010 10:41

Hallo Frank,
die kompletten Tastereinsätze sind gelegentlich noch in Speyer oder Ebay zu finden. Musst halt ein bisschen suchen.
Oder willst du die unbedingt nachbauen?
Die Tasten sind eloxiertes Alu.

Gruß,
Harald

 
rookie1
Beiträge: 204
Registriert am: 19.01.2010


RE: Befa 4

#14 von oliver-sven , 19.03.2010 15:01

Hallo Frank,

Fragen, Fragen und nochmals Fragen...... Seit Jahren habe ich den Eindruck, dass Dir die Fragen wohl niemals ausgehen, zu den zahlreichen Einzelteilen und Projekten. Sag mal Frank, hast Du eigentlich schon irgendetwas fertig bekommen, von Deinen Bauvorhaben?

Halte Dich an den Rat von Harald und kaufe Dir diese Teile auf der Börse in Speyer oder im www. Ich habe auch einige Zeit mit der Suche nach diesen kompakten Schaltsystemen verbracht. Diese Teile der Firma List sind nun wahrlich nicht zum Nachbau geeignet. Es ist auch überhaupt nicht notwendig jedes Kleinteil nachzubauen, was noch auf dem Markt zu bekommen ist. Du solltest Deine Zeit damit verbringen, Dich auf das Wesentliche zu konzentrieren, als ständig irgendwelche nebensächlichen Fragen zu stellen.

Natürlich könnte ich Dir ausführliche Beschreibungen, Maße und Fotos davon liefern, aber ich habe einfach keine Lust und Zeit dafür.
Gerade auch deshalb, da Deine Kooperation mit dieser Webseite, und damit mit allen Interessierten zu diesem Thema, sehr zu wünschen übrig lässt.
Wir hätten uns schon wahrlich alle sehr gefreut, wenn Du Deine bisher unbekannten Unterlagen zum Thema Tank Ta 152 für eine Kopie oder einen Scann zur Verfügung gestellt hättest. So hätten ja alle etwas davon gehabt. Du selbst nutzt doch die Infos, Fotos, Unterlagen und Handbücher, welche man sich hier auf der Webseite kostenlos anschauen und runterladen kann, auch sehr gerne.
Es geht uns doch nur darum, "Licht ins Dunkel" zu bringen, um zu versuchen viele ungeklärte Fragen und Details zum Thema deutsche Luftwaffe handfest zu belegen und zu beantworten.

Es gibt so viele Luftfahrt-Interessierte, welche der Webseite Ihr Wissen und Ihre Unterlagen bereitwillig und kostenlos zur Verfügung stellen, obwohl die Meisten davon viel Geld dafür bezahlt haben, und es wahrlich nicht nötig hätten, sich hier Mühe und Arbeit zu machen.
Und Sie machen es doch !!!!! Und deshalb möchte ich hiermit nochmals Allen Danken, die diese Seite unterstützen und "am Leben halten" !!!!

Frank, Du solltest wissen, dieses Hobby ist ein "Geben und Nehmen"!

Viele Grüße und Sorry für meine lange Ansprache
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 564
Registriert am: 18.01.2010


RE: Befa 4

#15 von Ta 152 , 19.03.2010 18:38

Hallo Harald,

vielen dank für den Tipp, werde mal in Speyer oder im www. mal die Augen offen halten.

Gruß Frank

 
Ta 152
Beiträge: 314
Registriert am: 19.01.2010


   

Ausgleichgefäß
Instrument panel from Bf-109 G for sale!!!

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen