Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

BF109G-6/U4 Jabo

#1 von Jim Brown , 13.12.2018 11:50

Hallo zusammen,

analog zu meinem KG13A in einer anderen Rubrik wollte ich nach langer Zeit ein paar Bilder meines BF109G-6/U4 Jabo Gerätebrett veröffentlichen. Für den Bau des Brettes und Beschaffung der Instrumente habe ich ca. 7 Jahre gebraucht und ich stand ein paar Mal kurz vor dem Aufgeben. Die Einzelkomponenten (Gerätebrett, Revi, Hilfsgerätetafel der Abwurfwaffen) sind fertig. Derzeit bin ich dabei einen neuen Ständer zu bauen um alles zusammen zu bringen. Im kompletten Aufbau soll das Brett mit Hilfsgerätetafel, KG13A und Revi C12D sowie BG25 Bediengerät nebst Anzeigen der Sauerstoffdusche zu sehen sein. Da ich keine originale Sauerstoffdusche finden konnte, habe ich als Kompromiss einen Dräger HLa 755a Höhenatmer gefunden der fast identisch zum HLa 736 ist - zumindest solange kein Original in Sicht ist. Mit Ausnahme einiger Kleinteile (Merklampen, Reststandwarnlampe, Fahrwerksschalter Start und Landung sowie Fahrweknotzug) handelt es sich bei allen Teilen um zeitgenössische Originale. Das Revi C12D ist ein geflogenes Original - die Nummer sowie Farbsiegel an den Einstellschrauben belegen dies - vielleicht kann jemand etwas zu der Nummer sagen? Da es sich bei den Merklampen der Hilfsgerätetafel ebenfalls um Kopien handelt - habe ich diese so umgebaut das diese als kleines Gadget leuchten. Der Nachbau der Reststandwarnlampe ist ebenfalls funktional - ebenso wie das Revi. Bei Anbauteilen wie der Revihalterung und Einhängevorrichtung der Hilfsgerätetafel konnte mir Arsenal 45 weiterhelfen.

Über Kommentare würde ich mich freuen.

Gruß,
Nils
|addpics|n46-1-3f93.jpg|/addpics|


Angefügte Bilder:
IMG_7397 (3).JPG   IMG_7471.jpg   IMG_3955.JPG  
Jim Brown  
Jim Brown
Beiträge: 10
Registriert am: 13.12.2018

zuletzt bearbeitet 13.12.2018 | Top

RE: BF109G-6/U4 Jabo

#2 von Jim Brown , 07.01.2019 12:16

Hallo zusammen,

leider war die Resonanz nicht besonders. Ich hätte mich gerne über ein paar Rückmeldungen und Erfahrungsaustausch gefreut.

Wie dem auch sei. Ich habe die Feiertage genutzt und an meinem Brett weitergebaut. Der Bau des Ständers war eine unerwartet
hohe Herausforderung - aber dennoch konnte ich ihn fertigstellen. Im Ständer sind jetzt auch die Stromversorgung für:

REVI C12D
Merklampen Abwurfwaffen
Reststandwarnlampe

integriert. Darüber hinaus habe ich das Brett mit einer Arbeitsleuchte einer Nähmaschine beleuchtet - diese Lampe ist vermutlich
so alt wie die Instrumente des Brettes selbst.

Gruß,
Nils

Angefügte Bilder:
image1.jpeg   image2.jpeg   image3.jpeg  
Jim Brown  
Jim Brown
Beiträge: 10
Registriert am: 13.12.2018


RE: BF109G-6/U4 Jabo

#3 von oliver-sven , 07.01.2019 19:58

Hallo Nils,

ich sage nur RESPEKT!!!!!
Prinzipiell würde ich ja jedem davon abraten ein Gerätebrettnachbau der BF 109 mit kompletter Instrumentierung zu verwirklichen, weil ich das selbst schon mal durchgemacht habe. Allerdings vor ca. 15 Jahren. Damals gab es noch einige geräte zu bezahlbaren Preisen, weil es einfach noch nicht so viele Sammler gab.
Heutzutage bestimmt Angebot und Nachfrage den Preis, und selbst mit einem guten Budget bekommt man nicht immer das, was man noch sucht.

Da hast Du schon einen ganz schönes Projekt auf die Beine gestellt und verwirklicht! Aufgeben zählt bei einem solchen Vorhaben einfach nicht. Man braucht viel Geduld und zum passendem Zeitpunkt die nötigen (finanziellen) Mittel. Vor allem muss man aber auch Glück haben, überhaupt noch etwas zu bekommen.
Ich muss ehrlich sagen, Deine Ausdauer und Geduld hat sich ausgezahlt!

Es ist immer schwierig eine Nachbaugerätebrtett, welches meist aussieht wie frisch aus der Produktion, mit 75 Jahre alten Geräten zu bestücken.
Hier gibt es bei einigen Geräten noch Verbesserungspotential, wie beim ZSK 244, Zündschalter, FTK und Vierlampengerät. Aber das sind auch genau die Geräte, welche prinzipiell kaum zu bekommen sind. Vom Preis braucht man da garnicht zu sprechen.
Den Drehzahlmesser würde ich bei Gelegenheit mal austauschen, da es damals keine farbigen Markierungen auf den Ziffernblättern gab.
Mit den Nachbauteilen und den Replika-Merkleuchten kann man gut leben. Speziell der SZKK 3 und das Zusatzgerätebrett für ZSK 244 sind als bezahlbares Original nicht zu bekommen.
Die meisten Nachbaugerätebretter, welche ich kenne, haben diese geräte als Nachbauteile eingebaut.

Für mich ein sehr schöner Nachbau und eine bleibende Erinnerung an den langen und steinigen Weg zur Vollendung des Projektes.

Grüße
Oliver


 
oliver-sven
Beiträge: 615
Registriert am: 18.01.2010


RE: BF109G-6/U4 Jabo

#4 von Jim Brown , 15.01.2019 16:04

Danke Sven,

es war ein sehr hartes Stück Arbeit und die Erkenntnis das ich so etwas nicht einmal mache - zumindest kein neues
Projekt. Ich möchte das in der Form fortsetzen die nicht originalen Teile nach und nach durch Originale zu ersetzen,
was mit Sicherheit noch einige Zeit dauern wird.

Im nächsten Step möchte ich den Windschutz anfertigen und die Sektion aus Holz nachbauen, sofern ich die Sitzschale
und dergleichen finde.

Danke noch einmal für die Anerkennung.

Gruß,
Nils

Jim Brown  
Jim Brown
Beiträge: 10
Registriert am: 13.12.2018


   

He-219 Gerätebrett

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen