Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

Unbekanntes Gerät ? Funkhöhenmesser ??

#1 von Admin , 05.05.2011 19:29

Hallo,

wer kennt dieses Gerät ? Vielleicht eine Anzeige beim Landeanflug wie der Funkhöhenmesser Ln 28330-1 ? (Vorgängermodel des Ln 28330-1)

Welches Flugzeugbaumuster oder vielleicht doch nur ein Erprobungsgerät ?

Danke für Eure Hilfe

Grüsse Admin

Erwin

PS: Übrigens ein sehr schweres Teil - mit viel Magnetspulle


Angefügte Bilder:
DSC03639.JPG   DSC03644.JPG   DSC03650.JPG   050G.jpg  
 
Admin
Beiträge: 168
Registriert am: 18.01.2010

zuletzt bearbeitet 05.05.2011 | Top

RE: Unbekanntes Gerät ? Funkhöhenmesser ??

#2 von He 219 ( Gast ) , 14.05.2011 12:07

Hallo Erwin,
das Gerät sieht dem Anzeigegerät für "Akustischer Landehöhenmesser FuG 27" sehr ähnlich!

FuG 27 wurde 1939/1940 von der Firma Atlas entwickelt und in Serie gefertigt. Da sich im Betrieb von solchen
akustischen Höhenmessern entscheidende Nachteile herausstellten,(Messungen unter 10-20 m Höhe konnten
nicht durchgeführt werden), wurde schon 1940 die Produktion und der Einbau in Flugzeuge wieder eingestellt.
Danach wurde auf elektr. Höhenmesser (FuG 101 etc.), die diesen Nachteil nicht hatten, übergegangen.
Abbildung FuG 27 findest Du in "Trenkle, Die deutschen Funk-Navigations- und Führungsverfahren", auf S.130.

Gruß Hermann

He 219

RE: Unbekanntes Gerät ? Funkhöhenmesser ??

#3 von He 219 ( Gast ) , 14.05.2011 12:08

Hallo Erwin,
das Gerät sieht dem Anzeigegerät für "Akustischer Landehöhenmesser FuG 27" sehr ähnlich!

FuG 27 wurde 1939/1940 von der Firma Atlas entwickelt und in Serie gefertigt. Da sich im Betrieb von solchen
akustischen Höhenmessern entscheidende Nachteile herausstellten,(Messungen unter 10-20 m Höhe konnten
nicht durchgeführt werden), wurde schon 1940 die Produktion und der Einbau in Flugzeuge wieder eingestellt.
Danach wurde auf elektr. Höhenmesser (FuG 101 etc.), die diesen Nachteil nicht hatten, übergegangen.
Abbildung FuG 27 findest Du in [u]Trenkle, Die deutschen Funk-Navigations- und Führungsverfahren[u],auf S.130.

Gruß Hermann

He 219

RE: Unbekanntes Gerät ? Funkhöhenmesser ??

#4 von Admin , 14.05.2011 15:05

Hallo Hermann

ja scheint ein sehr interessanter Hinweis zu sein ! Danke
Du hast nicht zufällig ein Bild von der FuG 27 Anlage oder Höhenmesser ?
Habe im Internet nichts dazu gefunden,

Danke

Grüsse

Erwin

 
Admin
Beiträge: 168
Registriert am: 18.01.2010


RE: Unbekanntes Gerät ? Funkhöhenmesser ??

#5 von He 219 ( Gast ) , 23.05.2011 20:15

Hallo Erwin,
es gibt leider nur eine relativ schlechte Aufnahme des FuG 27 (Lotgerät, Anzeigeinstrument, Schallgeber
und Echoempfänger), die ich ohne Erfolg versucht habe zu scannen. Es ist im Scan so gut wie nichts er=
kennbar! Die Abbildung befindet sich im Buch von Fritz Trenkle: "Die deutschen Funk-Navigations- und
Funk-Führungsverfahren bis 1945"; Motorbuchverlag 1979; auf Seite 130!
Dem Instrument fehlt augenscheinlich ein Umschalter wie er auch bei verschiedenen Temperaturan=
zeigern und Strom-/Spannungsmessern verwendet wurden.
Wofür auch dieser Umschalter hier gedient hat ???

Grüße Hermann

Dateianlage:
Umschalter f Instr..pdf
He 219

   

Ln 28862
betriebsartenschalter FuG 16ZY

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen