Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

Sauerstoffdusche

#1 von Viceroy , 06.06.2011 19:53

MoinMoion,
kann mir einer sagen, in welchen Flugzeugtyp diese Sauerstoffdusche eingebaut war?
Auf den Teilen Innen steht 12/65, daher definitiv Bundesluftwaffe oder NVA, aber welcher Typ?
Eingeschlagene Nummer am Gehäuse: 125002
Abnahmestempel Kreis mit den Buchstaben "PfL 226 F"
Die Bauart ist wie bei einer von Dräger, die Teile lassen sich auch untereinander austauschen. Lediglich das Gehäuse ist etwas anders aufgebaut.
Auf dem Anschlußstück für die Maske steht "28"

 
Viceroy
Beiträge: 134
Registriert am: 19.10.2010


RE: Sauerstoffdusche

#2 von Viceroy , 06.06.2011 20:08

Habe etwas tiefer gegoogelt, das PfL steht für "Prüfanstalt für Luftfahrtgerät" und die war,wenn ich richtig sehe, in Westdeutschland für die Prüfung aller Luftfahrtgeräte und Fluggeräte zuständig. Später dann LBA.
Es müsste sich bei dem Flugzeugtyp also um eine Eigenentwicklung oder Lizenzbau der BRD handeln.
Auf Ebay war im März diese hier, mit Maske.
Die hatte noch das Typenschild von Dräger Lübeck. Also fast kein Wunder, das die Teile austauschbar sind


Angefügte Bilder:
SD2.jpg  
 
Viceroy
Beiträge: 134
Registriert am: 19.10.2010

zuletzt bearbeitet 06.06.2011 | Top

RE: Sauerstoffdusche

#3 von He 219 , 09.06.2011 18:48

Hallo,
ich habe eine solche Sauerstoffdusche mit der Bundeswehr-Versorgungsnummer
1660-12-124-1427; Baujahr ist 1962. Die Ähnlichkeit der Versorgungsnr. sowie die
Abbildung im Ersatzteilkatalog legen nahe, daß diese S.Dusche aus einem Rüst-
satz 27-6, "Höhenatemgerät" für Dornier Do 27 der Bundeswehr stammt.
Hersteller dieser Rüstsätze war Dräger, Lübeck.
Ich wüßte nicht welches sonstige Flugzeug aus der frühen Zeit der BW mit
einem deutschen Atemgerät ausgestattet worden wäre.

Gruß Hermann


He 219  
He 219
Beiträge: 66
Registriert am: 25.01.2010

zuletzt bearbeitet 09.06.2011 | Top

   

Platz Absturz He-111
Diskussion vom 01.05.2011 Heinkel He 100

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen