Wichtiger Hinweis für die Benützung des Forums : Es ist verboten Urheberrechtliches Material ins Forum zu stellen oder zu veröffentlichen, das Internet ist kein Rechtsfreier Raum ! Ich Admin Erwin Wiedmer lehne jeglich Haftung hierdurch ab, jeder Benutzer ist für seine Einträge selber verantwortlich und haftet dementsprechend ! Falls Sie mit dieser Bedingung nicht einverstanden sind - Benutzen Sie das Forum nicht ! Danke Admin Erwin Wiedmer

Die Archaologie Luftwaffe

#1 von Adolf Mebius , 05.02.2010 07:18

Von allem hallo!

Ich beschaftige mich mit der Archaologie Luftwaffe im Laufe 1939-1945 Jahre. Hat die herankommende Abteilung nicht gefunden eben hat das Thema hier geschaffen.

Was auf dem Foto?
War auf der Stelle des Unfalls Do-17 gefunden.

MfG,
Adolf.


Angefügte Bilder:
IMG_4808.jpg  
 
Adolf Mebius
Beiträge: 10
Registriert am: 05.02.2010

zuletzt bearbeitet 05.02.2010 | Top

RE: Die Archaologie Luftwaffe

#2 von Peter W. Cohausz ( Gast ) , 05.02.2010 13:50

Hallo Adolf,

das ist die Frontseite des Hauptschalters L sch 4 ü (Fl 22559-2) für die Siemens-Kurssteuerung.

MfG
Peter W. Cohausz

Peter W. Cohausz

RE: Die Archaologie Luftwaffe

#3 von Adolf Mebius , 05.02.2010 20:32

Danke, Peter!

Bei mir ist noch viel nicht der identifizierten Geräte der auf den Stellen gefundenen Unfälle der Flugzeuge.
Mir fortzusetzen, in diesem Thema auszustellen? :)

MfG,
Adolf.

 
Adolf Mebius
Beiträge: 10
Registriert am: 05.02.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#4 von Adolf Mebius , 29.03.2010 19:16

Von allem hallo!

Helfen Sie, die Details zu erkennen.






MfG,
Adolf.

 
Adolf Mebius
Beiträge: 10
Registriert am: 05.02.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#5 von Adolf Mebius , 29.03.2010 19:18

Anderes Gerät.




0A
MfG,
Adolf.


 
Adolf Mebius
Beiträge: 10
Registriert am: 05.02.2010

zuletzt bearbeitet 29.03.2010 | Top

RE: Die Archaologie Luftwaffe

#6 von He 219 , 29.03.2010 22:39

Hallo Adolf,
das erste ,größere Bruchstück ist ein Teil der Frontplatte eines Bediengerätes
für ein FUG 16 Z.
Das zweite Teil ist der Deckel eines Fernbediengerätes FBG 16, ebenfalls ein Teil
aus der Funkanlage FUG 16.

Grüße Hermann

He 219  
He 219
Beiträge: 66
Registriert am: 25.01.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#7 von He 219 , 29.03.2010 23:09

Hallo,
in der Anlage kommt ein Bild des FUG 16, das Bruchstück ist rot markiert.

Gruß Hermann

Dateianlage:
FUG 16 Z.pdf
He 219  
He 219
Beiträge: 66
Registriert am: 25.01.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#8 von Adolf Mebius , 31.03.2010 06:05

Groß danke, Hermann!!!

MfG,
Adolf.

 
Adolf Mebius
Beiträge: 10
Registriert am: 05.02.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#9 von Rusan , 22.02.2011 16:20

Sag mir, was Teil des Flugzeugs ist ein Detail?(Bf110)

Angefügte Bilder:
SV205456.JPG  
 
Rusan
Beiträge: 20
Registriert am: 22.02.2011


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#10 von Rusan , 23.02.2011 09:26

Wo im Flugzeug waren die Panzerplatten?

Angefügte Bilder:
x_1aa91709.jpg  
 
Rusan
Beiträge: 20
Registriert am: 22.02.2011


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#11 von Rusan , 23.02.2011 09:29

Einer Waffe in dieser Runde?

Angefügte Bilder:
SV205342.JPG  
 
Rusan
Beiträge: 20
Registriert am: 22.02.2011


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#12 von rookie1 , 23.02.2011 12:27

@Rusan,
das ist eine 2cm Minengranate (gelbe Farbreste) für das MG-FF (waren 2 Stück in der Bf110 unten im Rumpf eingebaut)

Gruß,
rookie1

 
rookie1
Beiträge: 206
Registriert am: 19.01.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#13 von Rusan , 23.02.2011 12:33

Vielen Dank, rookie1!

 
Rusan
Beiträge: 20
Registriert am: 22.02.2011


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#14 von rookie1 , 23.02.2011 13:35

Zur Verdeutlichung anbei 2 Fotos von den Hülsen des MG-FF und von den Geschossen (2 Beispiele).
Links: Panzerbrandgranate Phosphor, rechts: Minengranate.
Vorsicht bei Bodenfunden! Minengranaten sind hoch explosiv, besonders in diesem Zustand!

Gruß,
rookie1

Angefügte Bilder:
3messinghülsenMG-ff.jpg   Spitzen_2cm.jpg  
 
rookie1
Beiträge: 206
Registriert am: 19.01.2010


RE: Die Archaologie Luftwaffe

#15 von Rusan , 23.02.2011 14:07

Lösen Sie die Zünder für Munition. Es ist aus Aluminium gefertigt.
Auf dem Bild nicht sichtbar ist. Erst nach Reinigung.

Angefügte Bilder:
x_beeb7e4e.jpg   x_7af1a857.jpg  
 
Rusan
Beiträge: 20
Registriert am: 22.02.2011


   

Ist die Luft raus?
Alle Dokumente gestohlen !

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen